Ferienhäuser für Kultururlaub in Assisi

Kaum ein europäisches Land bietet sich für einen Kultururlaub so hervorragend an wie dies bei Italien der Fall ist.

Das Land der Kunst und Kultur – bereits seit der Antike – besitzt auch heute noch seinen ihm eigenen Charme, samt einer unendlich vielzähligen Auswahl an kulturellen Schätzen jeglicher Art, so dass ein Kultururlaub, wenigstens einmal im Leben, im Land der Meister wie daVinci, Michelangelo und Raffael, erlebt werden sollte.

Italien bietet eine große Anzahl an Städten mit einer langen Historie und kulturellen Sehenswürdigkeiten – sowie eine Vielzahl an Unterkünften zum Beispiel in Ferienhäuser und Villen – die zu einem Urlaub einladen. Eine dieser Städte ist Assisi, in Umbrien nahe der Regionalhauptstadt Perugia gelegen. Hier – in dem Geburtsort des Heiligen Franz von Assisi und der Heiligen Klara – befindet man sich in einem von vielen UNESCO Weltkulturerben.

Unterkünfte in Assisi

Blick auf Assisi in der Region Umbrien

Assisi ist recht klein und hat nur etwas unter 30.000 Einwohner, doch die Bekanntheit des Ortes, der sich terassenförmig den Felsrücken des Monte Subasio hinauf windet, geht weit über die Landesgrenzen hinaus. Einen Kultururlaub in Assisi genießt man am besten in einem der vielen Ferienhäuser oder Villen, die sich sowohl in der Stadt selber als auch dem weiten Umland wieder finden. Zum Beispiel ist ein Urlaub in einer Villa bei Assisi ein Garant für ein herrliches Erlebnis, denn die umbrische Umgebung ist hier durch die Hügellandschaft mit weiten Flächen dazwischen besonders reizvoll. Auch die im Umland befindlichen Ferienhäuser sollte man für einen Aufenthalt in und um Assisi herum mit ins Auge fassen. Überhaupt garantiert ein Aufenthalt in den Ferienhäusern und Villen vor Ort größtmögliche Flexibilität.

Sehenswürdigkeiten in Assisi

Ursprünglich von den Römern angelegt, wurde Assisi 545 weitestgehend von den Ostgoten zerstört und geriet später unter lombardische und spoletonische Herrschaft. Durch die Zerstörung gibt es kaum noch Erinnerungen aus der Antike, doch dafür aus den späteren Jahrhunderten umso mehr. Wie in ganz Italien sind es auch hier vor Allem die Sakralbauten, die den Besucher als besondere Sehenswürdigkeit anziehen. Zu ihnen zählen sicherlich auch die Grabstätten des Hl. Franziskus und der Hl. Klara.

Auch die Basilica San Francesco – seit 2000 ein UNSECO Weltkulturerbe – und die vielen Kathedralen und kleinen Kirchen – die in Assisi überproportional vorhanden zu sein scheinen – sollten unbedingt besucht werden. Aber neben den Sakralbauten gibt es auch weitere Sehenswürdigkeiten wie die Stadtmauer oder die Piazza del Comune, die zu einer Besichtigung einladen. Zudem sind die meisten Häuser im Stadtkern von Assisi eine Augenweide für sich, da sie bereits mehrere Jahrhunderte überdauert haben und im Stil ihrer Zeit errichtet wurden. Die Ferienhäuser, die man in der Innenstadt findet, besitzen dadurch entsprechend oftmals einen ganz eigenen Flair.